25 Jahre Eine Welt Laden Filderstadt

zur Startseite - EINE WELT LADEN Filderstadt

Rosenstraße 36
70794 Filderstadt-Bernhausen
Tel.: 0711 / 70 63 63

...seit mehr als 25 Jahren in Filderstadt

zur Startseite - EINE WELT LADEN Filderstadt
Kopf-Bildleiste Produkte - Handgewobenes

Produkt des Monats

Süßes für die Advents- und Weihnachtszeit


Der jährliche Adventskalender der GEPA - schon Tradition!          3.50 €uro

Jeden Tag ein Stückchen Fair – mit dem Adventskalender aus dem EINE WELT LADEN. Die philippinische Kinderbuchillustratorin Bernadette Solina-Wolf hat in diesem Jahr den Adventskalender des Fairen Handels gestaltet. Kinder begrüßen die Heilige Familie mit Musik, Laternen und Geschenken. Alle Kinder auf dem Bild tragen Trachten aus verschiedenen Regionen.; sie repräsentieren die vielen Volksgruppen, die auf den 7.000 Inseln der Philippinen leben.

Die Bio-Schokolade, die sich hinter den Türchen des Kalenders verbirgt, ist wieder ein überzeugendes Beispiel für Fairen Handel in aller Welt.  Sie enthält nicht nur Zutaten aus Paraguay,  Sao Tomé und Peru, sondern auch faire Milch aus dem Alpenvorland. - Eine rundum faire Sache für alle !




Und auch das schon Tradition: Der "echte" Nikolaus mit Mitra und Bischofsstab.

Der Faire Handel bietet die Alternative zum kommerziellen Weihnachtsmann aus Schokolade an: den ersten fairen Schokobischof mit Mitra und Bischofsstab. Der Heilige Nikolaus hat zentrale Werte des Fairen Handels wie Gerechtigkeit und Solidarität mit den Armen und Benachteiligten gelebt – und er würde sich sicher auch heute dafür einsetzen, in Süd und Nord.

Der GEPA-Schokobischof soll an den „Heiligen Nikolaus“ erinnern, geboren um 286 nach Christus, der zwischen 345 und 351 in Myra, dem heutigen Demre in Vorderasien, als Bischof gewirkt hat. Krasse soziale Gegensätze gab es auch zu Zeiten des Heiligen Bischof von Myra. Nikolaus selbst entstammte einer privilegierten Familie. Das machte ihn nicht blind für die Not um ihn herum.

Im Gegenteil: Er schützte die Armen vor Ausbeutung. Der Legende nach kam Nikolaus eines Nachts am Haus einer Familie vorbei, die so mittellos war, dass die drei Töchter als Prostituierte ihr Geld verdienen mussten. Damit die jungen Frauen dieses Tun beenden und heiraten konnten, warf Nikolaus drei Beutel mit Gold durch das Fenster des Hauses. Soziale Missstände sind also Hintergrund für unseren heutigen Brauch, Kinder zum Nikolaustag mit Süßem zu beschenken.

Der weltliche Weihnachtsmann hingegen geht auf den niederländischen „Sinterklaas“ zurück, den die Auswandererfamilien mit in die Neue Welt nahmen. Er hat zwar im Kern dieselben Wurzeln, sein Gedenktag wurde jedoch auf Weihnachten verlegt und umgewidmet, sodass der Heiligenbezug verloren ging. So wurde aus ihm der in den USA bekannte „Santa Claus“ mit rotem Mantel und weißem Bart.


  • Weihnachtsschokolade     40 gr                                   1,00 €
  • Weihnachtsschokolade   100 gr                                   1,80 €
  • Spekulatius-Gebäck       225 gr                                   2,40 €
  • Trinkschokolade, 135 gr, 3 Geschmacksrichtungen     6,00 €
  • Schokoladennikolaus 28 gr                                          1,00 €
  • Schokoladennikolaus 65 gr                                          1,80 €
  • Schokoladennikoläuse 10 x 12,5 gr                              5,50 €
  • Schokoladenbischof 50 gr                                            2,70 €