25 Jahre Eine Welt Laden Filderstadt

zur Startseite - EINE WELT LADEN Filderstadt

Rosenstraße 36
70794 Filderstadt-Bernhausen
Tel.: 0711 / 70 63 63

...seit mehr als 25 Jahren in Filderstadt

zur Startseite - EINE WELT LADEN Filderstadt
Kopf-Bildleiste Fairer Handel - Bäuerin

Fairer Handel: Agenda 2030 / Nachhaltigkeit

CO2-Ausstoß der Weltladenaktivitäten wird kompensiert


Klimaschutz ist in aller Munde. Doch um das 2-Grad-Ziel bis 2050 zu erreichen, müssen Worten Taten folgen. Dies hat der Filderstädter Weltladen bei seiner Mitgliederversammlung 2019 getan: Ab sofort wird der CO2-Ausstoß, der mit den Vereins- und Weltladen-Aktivitäten verbunden ist, kompensiert. Nicht vermeidbare CO2-Sünden werden also monetär ausgeglichen.

Folgen des Klimawandels in den Industrieländern
Foto: Klimakollekte
Besonders betroffen, der Globale Süden
Foto: Klimakollekte

7 Tonnen CO2 werden kompensiert

Aus diesem Grund fängt der Weltladen beim Naheliegenden an – im Ladengeschäft in der Bernhäuser Rosenstraße. Dort gingen letztes Jahr fair gehandelte Waren im Wert von rund 100.000 Euro über den Tisch. Dafür braucht es Infrastruktur und Menschen. Anhand von Abrechnungen wurde ermittelt, wieviel Öl die Heizung im Laden verbraucht – mit gut 4,5 Tonnen CO2 der größte Posten. Strom bezieht der Weltladen schon lange beim Ökostromanbieter EWS in Schönau, daher fielen die 1.500 kWh für Beleuchtung, Kasse und Computer kaum ins Gewicht. Für Ladendienst und über 80 Treffen, Außer-Haus-Verkäufe, Sitzungen, Aktionen und Veranstaltungen, die das Weltladenteam letztes Jahr gestemmt hat, wurden nochmals rund 2,5 Tonnen veranschlagt. Insgesamt waren es rund sieben Tonnen CO2 – das entspricht einem Fernflug, ist aber mehr als dreimal so viel, als einem Menschen eigentlich pro Jahr zusteht, wenn wir das 2-Grad erreichen wollen.

Weltladen hat Klima-Vorbildfunktion


Ab sofort ist der Weltladen Filderstadt in jedem Jahr dabei: Der CO2-Ausstoß, der mit den Vereins- und Weltladen-Aktiviten verbunden ist, wird monetär kompensiert. Der Gegenwert für den jährlich kalkulierten CO2 Aussoß geht an die anerkannte Organisation "Klimakollekte", die damit enegieeffizente  Kochstellen und Projekte der erneuerbaren Energien in vielen Ländern des Südens fördert  - eine Art "moderer Ablasshandel" - aber ein aktiver Beitrag zum weltweiten Klimaschutz.


Esslinger Zeitung 12. Juni 2019
[431.2 KByte]Den vollständigen Text der Pressemitteilung lesen Sie hier>>